News

 

Vereinsausflug 2019

Grilladen, Spiele und gemütliches Beisammensein – diese drei Stichwörter beschreiben unseren diesjährigen Vereinsausflug wohl am besten. Es wurde nämlich ein gemütliches Picknick im schönen Entlebuch, genauer gesagt in der Waldhütte Wissenegg im Finsterwald geplant. Wir besammelten uns am Samstagnachmittag, bei strömendem Regen, im Rainheim. Das Wetter könnte für ein gemütliches Picknick wohl besser sein..trotzdem blieben alle zuversichtlich - Und siehe da, am Vorabend hatten wohl alle schön brav ausgegessen, denn die Wolken und der Regen verzogen sich, sobald wir uns mit den Autos auf den Weg ins tiefe Entlebuch machten. In der Wissenegg angekommen, starteten wir mit einem Apéro in den Abend. Zeitgleich wurden auch die berühmt berüchtigten Wösch-Chlämmerli in Umlauf gebracht. Was es damit auf sich hat, zeigte sich dann am späteren Abend.

 
Danach wurde ein wunderbares Buffet mit köstlichen Grilladen und Salaten aufgedeckt. Wir genossen das gemeinsame Abendessen. Anschliessend war Zeit für eine Partie Bier Pong oder eine Runde "Bus fahre". Viele Stunden vergingen und es war an der Zeit herauszufinden, wo die Chlämmerli sich wohl versteckten. Schlussendlich fanden sich die Klammern auf unserem alten Hasen Minu, Sonnebräändi Landig Andi, Schöttli Tiger Tööne, Posuune Mami Jäne, Papabär Lodi, Weinschlemmerin Mili, dancing queen Liss und unserer legendären Fäble wieder. Es warteten lustige aber auch kniffligere Challenges auf die ausgewählten Mitglieder.

In der ersten Runde ging es darum mit Hilfe eines wunderschönen Kopfschmuckes, die mit Wasser gefüllten Flaschen umzuwerfen. Wer sich nun fragt, was das wohl bedeuten mag, sollte mal einen Blick in die Bildergalerie werfen ;). Folgende Gewinner durften nach der ersten Herausforderung gekürt werden: Jäne, Mili, Liss und Fäble. Mit denselben Kandidaten ging es also ins Halbfinale. Dort lautete die Aufgabe einen um den Bauch geschnürten Tampon in eine Glasflasche zu stecken, dieser saugt sich dann auf und die Flasche sollte danach heil ins Ziel befördert werden. Mili und Liss meisterten auch diese Challenge souverän. Nun stand das Finale an. Zuerst mussten Taschentücher so schnell wie möglich aus deren Verpackung befreit werden und direkt danach galt es, eine Rolle WC-Papier möglichst rasch abzuwickeln. Es war ein knappes Rennen, Liss hatte aber schlussendlich die Nase vorn und gewann diese überaus spannende Challenge!
Der Abend wurde mit einem wohlverdienten Dessert abgerundet und wir liessen ihn gemütlich ausklingen.

 

 

Generalversammlung 2019

Im Rahmen der Generalversammlung durften die Chänubotzer Wolhusen auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, welches nach dem Motto „Traumwächter“ gestaltet wurde. Gemeinsam liessen sie das Erlebte Revue passieren und verabschiedeten wehmütig zwei Mitglieder.

Am Abend des 4. Mai 2019 kamen die Chänubotzerinnen und Chänubotzer im Restaurant Rössli ess-kultur für den jährlichen Rückblick zusammen. Begonnen hat die GV 2019 mit einem ausgezeichneten Abendessen. Anschliessend ging es zum offiziellen Teil über.

Der Präsident Dominik Kindler präsentierte zu Beginn seinen Jahresrückblick. Besonders im Fokus stand dabei die Fasnachtswoche, welche sich primär mit unvergesslichen Festbesuchen, dem traditionellen Ständle im Wolhuser Dorf und dem Festaufbau gestaltete. Nicht zu vergessen: der Abend des legendären Chänubotzer-Balls! Als weiteres Highlight gilt der letztjährige Vereinsausflug „Schulreise“, welcher vom Finsterwald über das Mittagsgüpfi zum Schwarzenberg führte.

Domeini bedankte sich für das schöne Vereinsjahr, für den nicht mehr wegzudenkenden Zusammenhalt und den musikalischen Fleiss, der mit vielen Komplimenten honoriert wurde.

 

Verabschiedung vor Begrüssung

Mit Fabian Helfenstein und Flurin Waltisberg verlieren die Chänubotzer zwei wertvolle Mitglieder. Der Verein dankt den Beiden für ihre Bemühungen, besonders für den geleisteten Einsatz im Ball-OK.

Die sieben Hamburger (Kay Bucheli, Valentin Bucher, Ariane Thalmann, Luzia Renggli, Ursula Studer, Nina Kammermann und Larissa Bucher) wurden mit Applaus als vollwertige Mitglieder aufgenommen. Auch das nächste Jahr können die Chänubotzer auf Nachwuchs zählen: Die vier neuen Probejährler wurden der Versammlung vorgesellt.

Anmeldungen werden weiterhin freudig entgegengenommen. Das Anmeldeformular findet ihr auf der Website www.chaenubotzer.ch.

Nach einem Dispensjahr kehren Alessia Gürber und Kilian Bieri als Aktivmitglieder zurück. Nina Doser legt für die kommende Saison ein Passivjahr ein, unterstützt jedoch weiter im Ball-OK.

 

Vierzig Jahre geehrt

Stolz durften die Chänubotzer Wolhusen gleich drei langjährige Mitglieder würdigen: Reto Bucher alias Bisu darf sich bereits seit 20 Jahren als Mitglied zählen. Zudem wurden Geri Koch und Martin Studer für je 10 Jahren Vereinszugehörigkeit geehrt.

 

Ämtli wurden neu vergeben

Als vorletztes Traktandum standen diverse Mutationen und Neuwahlen an: Marco Hofstetter (musikalischer Leiter) trat nach sagenhaften elf Jahren in der Musikkommission zurück. Er wurde herzlich mit einer Standing Ovation verdankt. Geri Koch gab sein Amt als Beisitzer im Vorstand ab, der Platz wird von Valentin Bucher eingenommen. Ansonsten bleibt der Vorstand bestehen. Demzufolge setzt sich das Gremium neu wie folgt zusammen:

Dominik Kindler (Präsident), Roland Studer (Vize-Präsident), Veronika Bucher (Kassier), Mauro Limacher (Programmchef), Isabelle Bachmann (Aktuarin), Valentin Bucher (Beisitzer)

 Nach einem Rückblick auf die Vereinsfinanzen wurde die Generalversammlung geschlossen.

 Nun starten die Chänubotzer mit aktuell 42 Mitgliedern das Jubiläumsjahr. Die Vorbereitungen für den Jubiläums-Ball, der am 11. Januar 2020 stattfindet, sind bereits in vollem Gange