Fasipub und Fasnachtseröffnung Wolhusen

Unser erstes Heimspiel in der Fasnacht 2018 stand auf dem Programm, der traditionelle Fasipub organisiert von Jungwacht & Blauring Wolhusen fand statt. 

Sich am Freitag-Abend im Rössli zu treffen ist für die Chänubotzer grundsätzlich nichts Neues. Wir trafen uns heute aber bereits nach dem Feierabend zum speed-schminken, denn bereits um kurz vor halb sieben sollten wir für den Einzug der Wolhuser Guggenmusiken instrumentiert beim Gemeindehaus stehen.

Nach der kurzen Ansprache durch den noch amtierenden Zunftmeiseter Heinz I. auf dem Rainheimplatz, wurde die offizielle Vorfasnacht eröffnet. Die Guggenmusiken aus Wolhusen gaben beim Platzkonzert ihr Bestes. Anschliessend machten wir das Festgelände unsicher und erkundigten die verschiedenen Örtlichkeiten. Die Jungwächtler und Braulingdamen gaben sich grosse Mühe für ein schönes Festgelände. 

Viele hörten und schauten den andern Guggenmusiken zu, bis dann um 21.30 Uhr unsere Auftritt angesagt war. Nach dem wir alle unsere Instrumente verstaut hatten, genossen wir den Abend am Fasipub. Wir verteilten uns in alle Ecken des Festgeländes und fanden uns nie mehr. Bei einigen Chänubotzern, vorallem bei den Erfahrenen, kam ein alt vertrautes Gefühl auf, denn die als Bar genutzte Turnhalle des Schulhaus Rainheim erinnerte an vergangene Chänubotzer-Bälle.

Wir feierten gemütlich bis spät in die Nacht mit dem Wissen, dass am darauffolgenden Samstag ein weiterer Programmpunkt bevor stand.

Fotos folgen!

Chänubotzer Wolhusen